Wir laden am 30.04.22 herzlich zu unserem Tag der Offenen Tür ein. Interessierte können sich über die Möglichkeiten des Bürgerfernsehens informieren und gern auch selbst im TV Studio z.B. Grüße einsprechen oder die Kamera- und Schnittplatz- sowie die mobile Livestreamtechnik ausprobieren. Unsere Vereinsmitglieder sind auch da und stehen natürlich für Gespräche gern zur Verfügung, Wir sammeln Ideen für technische, inhaltliche oder logistische Verbesserungen für die nächste Zeit.  Zusätzlich  nutzen wir den Tag auch für einen Vereins-Frühjahrseinsatz um den Offenen Kanal gemeinsam noch hübscher zu gestalten und wollen kleine Bau- und Verschönerungsaktion filmisch begleitet gemeinsam umsetzen.    

Samstag 30.04.2022 | 10–15 Uhr

im und am Offenen Kanal Merseburg-Querfurt e.V.,

Geusaer Str. 86 b, 06217 Merseburg

PS: auf dem Hochschulgelände ist der Hochschulinformationstag (HIT), sodass sich der Weg in die Geusaer Straße doppelt lohnt. Wir freuen uns auf Euch!

TV Format IDeen WEDrei offene TV-Formate Ideenschmieden-Werkstätten gab es im April und Mai 2021. Damit war der Grundstein gelegt. Das Ziel: neue Formate zu erproben und die Dokumentation und Handreichung für die eigene Umsetzung zur Verfügung zu stellen. Die Bürgerbeteiligung stand dabei immer im Mittelpunkt und es sollten Online-Formate erprobt werden die das Nachmachen ermöglichen. Dazu wurden Testformate entwickelt und dokumentiert, um die Aktionen nachvollziehbar auszuwerten. Workshops gab es ebenso dazu kostenfrei! Wichtig war auch die technische und inhaltliche Fernsehtauglichkeit des Beitrages bei der Entwicklung zu beachten.

Unter folgendem Link stehen nun die Projektdokumentationen und Leitfäden zur Nachnutzung bereit: https://wissen.okmq.de/buergertv/#tvideenschmiede

 

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

BVS NEUSTART Foêrderrapport Programm

Kompetenzz 25028 siegel gd wir machen mit domain preHand aufs Herz: Wie viele Kamerafrauen und Filmemacherinnen kennt ihr?

Wir sagen: Weg mit den Klischee-Jobs – jetzt ist Girls-Power angesagt. Und zwar hier im Offenen Kanal Merseburg-Querfurt e.V. !

Das Thema „Frauen in Film und Fernsehen“ soll nicht nur am Girls'Day präsent sein, sondern auch in Zukunft einen Platz in der Welt bekommen. Deshalb bekommt ihr die Möglichkeit eure eigene Fernsehsendung zu diesem Thema zu produzieren und in die Jobs dahinter reinzuschnuppern. Wir, die Medienpädagog:innen des Offenen Kanals unterstützen euch dabei.

Seid aktiv und kreativ. Probiert euch als Kamera/- Tonfrau, in der Moderation, in der Regie am Bildschnitt oder als Interviewerin aus.
Wir haben extra für euch einen Gast passend zum Thema eingeladen. Die Filmemacherin Anne Scheschonk (Filme: Mädchenseele, Myselfie) freut sich auf eure Fragen zu ihrem Beruf und ihrer Arbeit.

Damit auch eure Familien, Freunde und Bekannte sehen können, was ihr an einem Tag auf die Beine gestellt habt, wird eure Fernsehsendung noch am gleichen Tag um 18 Uhr im Programm des Offenen Kanals oder als Livestream auf unserer Internetseite www.okmq.de gesendet.

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung: Schreibt uns einfach eine E-Mail, dass ihr gerne beim Girls'Day im Offenen Kanal Merseburg-Querfurt e.V. dabei sein möchtet: anmeldung[at]okmq.de
Nennt uns bitte euren Namen und euer Alter. Wir bestätigen euch eure Anmeldung per Mail. (Schaut auch im Spam Ordner nach)

csm sid22 eckig mitDatum 95x70 dunkel 6b78a0d478Was kann die Gesellschaft gegen Radikalisierung in Sozialen Netzwerken tun? Womit können wir alle Hassrede, Verschwörungstheorien und der Radikalisierung entgegentreten? Wie wird der Sog aufgebaut, der Menschen in antidemokratische Strömungen hin abdriften lässt und wie können wir dem proaktiv entgegnen?
Diesen Fragen widmen die Fachkräfte für Jugendmedienschutz des Landkreises Saalekreis und der Bildungsreferent der Partnerschaften für Demokratie im Saalekreis zwei Sendungen am Safer Internet Day am 8. Februar 2022.
Ab 10 Uhr können sich interessierte Lehrer:innen, Schulsozialarbeiter:innen und Bürger:innen, rund um das diesjährige Motto „Fit für die Demokratie, stark für die Gemeinschaft“ informieren. In Gesprächen und Informationssendungen wird das Spannungsverhältnis von antidemokratischen Strömungen in der Gesellschaft und der Verantwortung der sozialen Netzwerke dafür beleuchtet. Auch wird der Frage nachgegangen, inwieweit Facebook, Twitter und Co. bei gesellschaftlich relevanten Themen wie der Verbreitung von Fake News und Verschwörungserzählungen oder der Radikalisierung von Randgruppen Teil der Lösung oder Teil des Problems sind. Ein Ausblick auf notwendige Veränderungen zur Stärkung von gesellschaftlichen und demokratischen Bestrebungen rundet das Themenfeld ab.
Im Gespräch werden Adrian Stuiber, Medienpädagoge und Berater für Online-Präventionsprojekte für religiös begründeten Extremismus, Lukas Boehnke, Lehrbeauftragter an der Hochschule Merseburg mit dem Schwerpunkt Rechtspopulismus und Jannik Holz, Islamwissenschaftler und politischer Bildner den Themenschwerpunkt in zwei Sendungen diskutieren.
Das Sonderprogramm wird präsentiert vom Bildungsreferenten der Partnerschaften für Demokratie in Merseburg und im Saalekreis und den Fachkräften für Jugendmedienschutz des Landkreises Saalekreis. Es kann im Fernsehen und als Livestream im Internet unter www.okmq.de verfolgt werden. 

Grafiken gefördert quer klein ohneZusatz

application 2076445 1280 quad

Am Offenen Kanal Merseburg-Querfurt e.V. ist zum 01.03.2022 folgende Stelle zu besetzen:

Fachkraft für den Jugendmedienschutz des Landkreises Saalekreis 2022 (w/m/d)

(Teilzeit: von 20 h/Woche)

pdfStellenausschreibung_Fachkraft JMS_am_OK.pdf

 

Die wesentlichen Handlungsfelder der drei Fachkräfte für den Jugendmedienschutz am Offenen Kanal MQ e.V. für den Landkreis Saalekreis sind Sensibilisierungsarbeit, Projektarbeit als Aktive Medienarbeit, Elternabende und Multiplikatorenschulungen, Informationen und Weitervermittlung an spezialisierte Beratungsstellen sowie Netzwerkarbeit im Bereich Jugendmedienschutz. Einsatzorte sind neben dem Offenen Kanal MQ e.V. vorrangig Schulen, Berufsschulen, Kindertagesstätten, Familien, Eltern, Vereine und Institutionen im Landkreis.

 Aufgaben:

  • Durchführung von Online & Vor-Ort-Veranstaltungen
  • Fortbildung, Beratung und Information
  • Projektentwicklung, -durchführung, -dokumentation und –evaluation
  • Erstellung von (digitalen) Arbeitsmaterialien, Handreichungen und Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Kultur–und Medienpädagogik oder Erziehungswissenschaften bzw. vergleichbare Qualifikationen
  • Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen, Kindern, Eltern, Pädagog:innen, ...
  • Fundiertes und erweitertes Wissen im Bereich neuer Medien und Medienphänomene
  • geübter Umgang mit Bild- und Videobearbeitungsprogrammen
  • Flexibilität im Umgang mit verschiedener Software / Begeisterung für freie Open Source-Lösungen
  • Interesse und Bereitschaft an Weiterbildungen / Bereitschaft zum selbstständigen Kennenlernen und Erschließen neuer Medienphänomene & Technologie/Software
  • ziel- und lösungsorientierte Arbeitseinstellung
  • selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsgeschick, Organisationstalent
  • Identifikation mit den Werten und Zielen der Bürgermedien
  • Mobil im Landkreis Saalekreis, Führerschein Klasse B, Bereitschaft zu vereinzelten Wochenend-/Abendterminen

Was Sie von uns erwarten können:

  • Vergütung: Brutto Festgehalt 1600 Euro/ monatlich (bei 20h/ Woche)
  • gute Einarbeitung und Unterstützung durch das Team

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Bewerbungen bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 14.02.2022 an: info [at] okmq.de (Inklusive Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen/Zertifikate als PDF).

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Diana Elsner, Geschäftsführerin Offener Kanal Merseburg-Querfurt e.V.

Privatsphäre-Einstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung die Seite eventuell nicht mehr wie gewohnt funktioniert (z.B. Mediathek und Livestream).