mediathek bubble H

Bildungskonvent: Anstoß und Wirkung, Kritik und Konstruktion - Schulerfolg / sichern Schulsozialarbeit

Beschreibung

Der Bildungskonvent fordert im Zusammenhang mit "fördern und fordern" die Senkung der Schulabbrecherzahlen und die Überführung der Programme zur Schulsozialarbeit in Regionalangebote. Er empfiehlt u.a.:

  • präventive Maßnahmen gegen Schulabbruch
  • Schulsozialarbeit als integraler Bestandteil moderner pädagogischer Arbeit
  • Stärkung der Kooperation von Jugendhilfe und Schule
  • Einsatz von Schulsozialarbeitern an berufsbildenden Schulen

Teilnehmer der Diskussion sind:

  • Dr. Regine Oehlstöter (Kultusministerium)
  • Sylvia Ruge (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung)
  • Kerstin Ackermann (Schulleiterin KGS Humboldt)
  • Jan Metzner (Schulsozialarbeiter)

*************************************************************

In Kooperation von

Gestaltung der Fernsehsendung Team "Wissenschaftsfernsehen": Dennis Kranz, Martin Wilde, Julia Rudloff, Franz Christoph Friedrich, Hede Fröhlich, Philipp Schüller, Galina Unger, David Richter, Lena Heidekrüger, Philipp Below, Julia Evers , Isabel Galindo

Studiengang: Kultur- und Medienpädagogik im Rahmen des Seminars 3/6.1.1 Wissenschaftsfernsehen

Thema: Konzeption und Produktion einer Sendereihe im Genre "Wissenschaftsfernsehen"

Technische Leitung: Thomas Grabmann

Medienportale: Aleksandar Turuntas M.A.

Seminarverantwortung: Dipl.Kult.Päd Kai Köhler-Terz, Leiter des Medienkompetenzzentrums und Lehrkraft für besondere Aufgaben im Lehrgebiet Medienproduktion

Prof. Dr. Johann Bischoff, Lehrgebiet Medienwissenschaft und angewandte Ästhetik

Produktion: Hochschule Merseburg

© Wintersemester 2015/2016

************************************************************

SENDEVERANTWORTUNG: Prof. Dr. Hartmut Wenzel

************************************************************

Privatsphäre-Einstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung die Seite eventuell nicht mehr wie gewohnt funktioniert (z.B. Mediathek und Livestream).