Im Diskurs HoMe-Wissenschaftsfernsehen (HS-LIVE 28.06.2022); Diskriminierungssensibel Lehren - was heißt das? Einblicke und Impulse zu Diskriminierungsrisiken in der Lehre

Beschreibung

Gender- und diversitätsgerechtes Miteinander in der Hochschule und vor allem im Lernumfeld ist eine der Grundsäulen für einen modernen Wissenschaftsstandort. Kein Mensch ist frei von Stereotypen und Vorurteilen, denn diese wirken oft unbewusst.
Welche Rolle Diskriminierungsrisiken in der Hochschule spielen, wird aktuell in einer landesweiten Umfrage an sechs Hochschulen in Sachsen-Anhalt erfasst. Im Gespräch stellen Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, Prorektor*in für Studium und Lehre, und Kerstin Schmitt, Referent*in für Gleichstellung im FEM POWER Projekt, ihre Sicht auf die Thematik dar. Es geht um Bedarfe im Bereich Lehre und Studium. Welche Diskriminierungen gibt es hier? Welche Auswirkungen haben sie? Was können Lehrkräfte tun? Der Austausch liefert einführende Perspektiven zum Thema „Diskriminierungssensibel Studieren und Lehren“ und lädt zum Mitmachen an der noch laufenden landesweiten Studie ein.

Sendeverantwortung
Heinz-Jürgen Voß

Moderation
Moderation: Dr. Antje Gellerich, Referentin Personalgewinnung und Projektkoordination im Case Projekt

Redaktion
Heinz-Jürgen Voß

 

Eine Produktion der Hochschule Merseburg
Medienkompetenzzentrum/AV-Medienproduktion
in den Künstlerische Werkstätten
Leitung Dr. Kai Köhler-Terz

Sommersemester 2022

 

Ein Nutzerbeitrag von Heinz -Jürgen Voß

Privatsphäre-Einstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung die Seite eventuell nicht mehr wie gewohnt funktioniert (z.B. Mediathek und Livestream).